Frauen sitzen im Sonnenlicht und üben Pranayama mit geschlossenen Augen. Sie üben Nadi Shodhana, die Wechselatmung.
Frau übt mit geschlossenen Augen die Kobra.Ihre Hände auf der Yogamatte aufgestützt,Kopf nach hinten gelegt
Yogamatte und Hilfsmittel liegen nach der Yogastund da.Gleich kommt jemand zurück und nutzt den Platz weiter.

Einatmen. Ausatmen. Ankommen.

So einfach kann der Weg zu Dir selbst sein.

Dabei begleite ich Dich gerne. 

Durch Yoga, maßgeschneidert für Dich.

Kursbeschreibung der Stundeninhalte

EarlyBird 

Sanftes HathaYoga° am frühen Morgen, der uns in erster Linie energetisieren möchte. 


Wach werden durch und mit Dir selbst. In den Tag starten mit einem guten Körpergefühl.
Für jeden geeignet!
Alter und körperliche Einschränkungen sind unrelevant.
Denn jede Asana kann im Liegen, Sitzen oder Stehen ausgeführt werden.
Es wird hierbei kein sportlicher Aspekt verfolgt.
Bei regelmäßiger Praxis bauen sich Muskeln auf. Deine anatomische Physis profitiert davon. Das morgendlich steife Gefühl verschwindet. Manch einer benötigt in Folge weniger Schlaf.
Die Konzentrationsfähigkeit kann sich spürbar steigern.
Du fühlst dich einfach gut!

°Hatha
Sanskrit: हठ, Ha bedeutet Sonne, Tha Mond.  HathaYoga bedeutet Kraft, Anstrengung und Hartnäckigkeit. Denn nur durch diese Tugenden kann der Körper durch den HathaYoga gestärkt werden. Neben der Asanapraxis, Körperübungen gehören auch weitere Techniken zum Yogaweg.

Ein Kreis aus bunten Schleifen, dem Symbol für Krebserkrankungen

SamtYoga

Ein KursProgramm speziell für die Bedürfnisse von Krebsbetroffenen.


Samtig-sanfte YogaPraxis kann helfen die Nebenwirkungen von Therapien zu verändern und erträglicher zu machen.


Trage mit einer regelmäßigen Yogapraxis aktiv etwas dazu bei Dich wieder "ganz" zu fühlen.

Als Yoga und Krebs zertifizierte Yogalehrerin und Betroffene weiß ich wie wirksam regelmäßige Yogapraxis ist u.a.mental die Diagnose und Therapien zu überstehen.

Guten Gründe für SamtYoga :


  • Berücksichtigung aller Phasen Deiner Erkrankung (Diagnose, Therapien, pre- und postoperativ, Reha)
  • Asanas werden auf Deine Bedürfnisse angepasst
  • Verbesserung von Nebenwirkungen wie Lymphödeme, Osteoporose, Fatique etc.
  • baut innere Felxibität und Akzeptanz auf
  • unterstützt Dich zur Ruhe zu kommen, wieder eins zu weden mit Dir selbst
  • Stimuliert und unterstützt das Immunsystem nachhaltig
  • uvm.


Stärker gegen Krebs.....z.B. mit der anerkannten KomplementärTherapie Yoga.


eine Frau liegt auf der Seite auf Yogakissen. Ihre Hände sind entspannt und zeigen wie entspannt sie ist.

YinYoga

Eine ruhige, vorwiegend liegende Praxis.



Wir halten die Asana zwischen 3 und 8 Minuten. Sind in dieser Zeit immer durch unsere Hilfsmittel (Decken, Kissen, Yogabolster u.ä.) unterstützt. Die Muskeln lassen los, damit die Übung an die tiefliegenden Faszien° des Körpers, nah am Knochenansatz wirken kann.
Sind die faszialen Strukturen durch die YinAsana gut gedehnt, komprimiert oder in Torsion gebracht worden, kann sich das Gewebe nach der Praxis wieder freier bewegen, Schmerzen lassen nach, verschwinden bei regelmäßiger Praxis nachhaltig. Deine Energie kann wieder frei fließen.
YinYoga - ein wahrer Jungbrunnen, ohne ins Schwitzen zu kommen.
Mehr dazu in meinen Essays.

°Faszien: lateinisch fascia : Band, Bandage. Allgemeinsprachlich als Bindegewebe bezeichnet.

Dame im Alter von 78 Jahren steht hinter einem Stuhl und hält die Hände im Namaste Mudra. Sie lacht.

BestAge

Yoga


Yoga für Spät- und Wiedereinsteiger.



Wer atmen kann, kann Yoga praktizieren!
Yoga ist jedem möglich, egal welche Grundvoraus- setzungen da sind.
Alter oder körperliche Einschränkungen sind kein Ausschlusskriterium!
Bei regelmäßiger Praxis bauen sich Muskeln auf. Die anatomische Physis profitiert genauso davon, wie die mentale Verfassung. Das steife Körper- grundgefühl verschwindet langfristig. Die Lungen- kapazität kann verbessert werden. Die Konzen- trationsfähigkeit kann sich spürbar steigern. Ein vorhandenes Schmerzgedächtnis kann sich auflö- sen. Man fühlt sich einfach gut!
Diese Stunde ist für alle gedacht, die noch nie oder schon lange keine Yogapraxis hatten. Die sog. Asanas (Yogaübungen) können individuell auch im Sitzen auf einem Stuhl ausgeführt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 
Hinweis: Der Kurs ersetzt keine Therapie! Die regelmäßige Yogapraxis ist eine Ergänzung zu den vom Arzt verordneten Maßnahmen.



Mann liegt am Boden. Ein Augekissen bedeckt die Augen. Eine Decke stützt seinen Nacken.Er ist sehr entspannt.

Yin

Restorative°

Erholen/Auftanken durch große Achtsamkeit für Dich selbst & Zeit, die Du Dir schenkst.


In dieser Praxis werden, unterstützt durch genügend Hilfsmittel, die Körperhaltungen  zw. 10 und 20 Minuten eingenommen. So ermöglichen wir dem Körper sich selbst zu erneuern. Der Resetknopf wird gedrückt.
Die tiefe Entspannung, die sich dabei einstellt, kann nachhaltig zur Verbesserung von körperlichen und mentalen Problemen beitragen. Eine Linderung bei folgenden Problemen kann sich einstellen:
Zähneknirschen, Nackenverspannungen, Probleme nach Operationen oder mit künstlichen Gelenken, Rheuma, Arthritis, PMS, ISG und Ischias Problemen usw.


°Restorative:  lateinisch restaurare : wiederherstellen, erneuern


9 Frauen liegen auf dem Rücken in einem Kreis. Alle lache und halten Mudras, das ist Finger Yoga.

HathaYoga for Ladys only

Starter & Level I 

Dieser Kurs richtet sich an Yoginis, die schon immer HathaYoga kennen lernen wollten. Sich schon einmal bei dem Versuch einen YogaKurs zu besuchen überfordert fühlten.
Jedoch selbst erfahren möchten was Yoga zu bewirken mag. 

Lass Dir sagen, Yoga ist weitaus mehr als ein kraftvolle, fast sportliche oder akrobatische die AsanaPraxis auf der Yogamatte.

Traditionell gehört zum Yoga viel mehr!

Dieser Anfängerkurs hat die speziellen Bedürfnisse von Frauen in ihren unterschiedlichen Lebensphasen im Fokus.
So lernen wir zu meditieren, üben uns in unterschiedlichen Atemtechniken (Paranyama) und berühren damit u.a. unserer Hormahaushalt. 

Wir erarbeiten eine solide Basis für das Etablieren Deiner EigenPraxis zuhause.


- Stressreduzierung durch Anfangs- und Endentspannung

- Kräftigung des ganzen Körpers mit AsanaPraxis

- Verbesserung der Beweglichkeit

- Mehr Vitalität durch Atemtechniken

- Steigerung der Konzentration durch Meditation

- Erlernen der klassischen Asanaflows (z.B. Sonnen- und Mondgruß)
-Chanten von Mantras und den Einsatz von Mudras (Fingeryoga)

Zur Teilnahme an diesem Kurs ist Dein Alter oder die Form Deines Körpers unerheblich. 
Du bist schmerzfrei, Deine letzte Geburt ist mind. 12 Wochen her und Du hast einen Rückbildungskurs besucht. 
Wir üben kraftvoll mit den üblichen Yogahilfsmitteln wie Blöcke, Bolster und Gurt.   



EIne Figur, die aussieht wie ein Yediritter aus Star Wars sitzt wie Buddah und meditiert.

Männer

Yoga


Starter & Level I 

Fühlst Du Dich irgendwie ausgebrannt, ständig angespannt, oft unkonzentriert und trotz regelmäßigem Sport unbeweglich?
Dann wäre Yoga ein guter Weg zurück zu Dir und zu einer neuen Kraft. 

Der Anfängerkurs berücksichtigt  die körperlichen wie mentalen Bedingungen eines Yogis.
Denn die meist kraftorientierte Lebensweise der Männer fördert die mentale und körperliche Anspannung/Erschöpfung.
Infolge ist das Erreichen von Flexibilität (körperlich & mental!) fast unmöglich. Insbesondere dann wenn zusätzlich kraftvolle Sportarten als Ausgleich betrieben werden.

Eine regelmäßiger YogaPraxis bringt folgende Vorteile mit sich:


- Stressreduzierung durch Anfangs- und Endentspannung

- Kräftigung des ganzen Körpers

- Verbesserung der Beweglichkeit

- Mehr Vitalität durch Atemtechniken

- Steigerung der Konzentration durch Meditation

- Erlernen der klassischen Yogaübungen (z.B. Sonnen- und Mondgruß)
- erarbeiten und etablieren Deiner EigenPraxis zuhause


Zur Teilnahme an diesem Kurs ist Dein Alter unerheblich. Du bist schmerzfrei.
Wir üben kraftvoll mit den üblichen Yogahilfsmitteln wie Blöcke, Bolster und Gurt.   


Fordere und entspanne Dich mit Yoga in Deinem persönlichen Maß. Diese Dualität ist mit Yoga möglich.

Mensch sitzt in einem Rollstuhl und hält ein Schild in der Hand. Darauf steht i am special - ich bin besonders.

Inklu

Yoga 


Yoga mit und ohne 

(Roll-)Stuhl für Menschen ab 18 

Hier üben Menschen mit Einschränkung zusammen mit Menschen ohne.
Geübt wird mit und ohne (Roll)Stuhl.
Anfänger willkommen.
Die Übungen entsprechen dem Konzept des Kurses BestAgeYoga, dass hier ebenfalls beschrieben ist.



Junge im Alter von 9 Jahren mit Down Syndrom macht Yoga

Kinder

Yoga


Leicht. Phantasievoll und inklusiv. 

Für Kinder zw. 5-9 Jahren

Kinder kennen keine Grunzen. In dieser inklusiven   KinderYogaGruppe werden Kinder spielerisch an die Yoga-Übungen herangeführt. Es geht nicht um die korrekte Haltung der Pose, sondern um Selbsterfahrung und Spaß.
Kinder mit und ohne Einschränkung üben in einem leistungsfreien Umfeld.
Das schafft Ruhe und bringt
Freude an der Bewegung. So entsteht Selbstvertrauen in den eigenen Körper.

Die meisten Yogaposen haben Tiernamen. Also lassen wir unserer Phantasie freien Lauf. Sind mal Baum, Mal Löwe oder auch nur eine kleine Schnecke. Eine Kobra oder ein kleiner Hund, der sich genüsslich streckt.
Kinderfreundliche Yoga-Posen, Atemübungen und Entspannungsübungen verbessern die Motorik und Konzentrationsfähigkeit der Kinder.








Somatic

Yoga

TagesRetreat


1x pro Monat

3 Stunden fokussierte Yogapraxis

Wir begeben uns in einen somatischen YogaFlow.

Du musst dafür nichts beachten oder wissen/können.

 

Sei einfach offen für die Impulse, die Übungen der unterschiedlichsten Art.

Bequeme Kleidung im Zwiebel Prinzip ist eigentlich alles was Du mitbringen solltest.

Du weißt ja, alle Yoga-Hilfsmittel sind vor Ort.
Bring gern Deine Matte, Kissen, Decke etc. mit, wenn Dir das lieber ist.

 

Soma ist griechisch und bedeutet Körper.

Somatisch bedeutet, recht frei übersetzt, den Körper betreffend.

 

Beim TagesRetreat fließen wir kontinuierlich.

Stetig im Wandel des Werdens und Vergehens.

Mit großer Gelassenheit, anders ausgedrückt ohne Konzept wie es auszusehen hat, kommen wir in einen Bewegungsfluss.

 

Das Verlangsamen des Flows zentriert uns mehr und mehr.

Wir kommen in die Asana hinein und wieder hinaus.

Wir lösen und kreieren bis wir hinein schmelzen und bleiben, genießen.

 

Wir nehmen uns sehr viel Zeit für diesen Prozess.

Somit tauchen wir immer weiter ab zu uns selbst, dringen vor zum Kern.

Kommen zur Ruhe.

Spüren den Atem und was diese KörperArbeit in uns auslöst, weitet und befreit.